Wedel IV zu Gast beim HSK (XXX)

Wedel IV zu Gast beim HSK (XXX)

Felix Lorenz
Mit leichter Verspätung kommt nun auch mein (Kurz)Bericht zu unserer Begegnung gegen die letzte Mannschaft des HSK. Für mich war es das erste Mal im Schachzentrum des Hamburger Schachklubs und ich hatte mich natürlich selbst aufgestellt, um es einmal von innen zu sehen. Leider war ich nicht richtig fit und auch nicht gut vorbereitet, hatte dennoch Hoffnung auf einen lucky Punch, der leider ausblieb und so verlor ich relativ schnell, da ich den Freibauern maßlos unterschätzte.
Pinneberg Eins gegen Wedel Eins 5 : 3

Pinneberg Eins gegen Wedel Eins 5 : 3

Norbert Reimann
In der Stadtliga A ist die erste Mannschaft am 14.03.2024 auswärts in Pinneberg gegen deren erste Mannschaft angetreten. Wir trafen auf Freunde, auch der Sieger Jerry Ryan und der zweite Gewinner Bernhard Pill der offenen Wedeler Stadtmeisterschaft Schnellschach aus dem letzten Herbst waren für die Pinneberger am Start. Die Pinneberger erste Mannschaft ist wesentlich stärker gewertet als wir (DWZ Durschschnitt 1956 gegenüber 1806). Wir haben dann zwar 3 : 5 verloren, empfanden das aber wohl alle als kein so ganz schlechtes Ergebnis.
Wedel II zu Gast in Harburg

Wedel II zu Gast in Harburg

Ralf Toepfer
Ein Satz mit X, das war wohl nix. Unser Auswärtsspiel gegen SW Harburg haben wir leider deutlich mit 6:2 verloren. Suchen wir also nach Ausreden. Wir mussten auf Patrick und Peter (bislang 2 aus 2) verzichten. Thorsten, den wir als Ersatzmann einwechseln wollten, schaffte es aufgrund des Streiks verständlicherweise nicht von Niendorf nach Harburg zu kommen, sodass ein Brett kampflos abgeben mussten. Tja, und dann weigerte sich Bernd auch noch seine Siegesserie (wie Peter bislang 2 aus 2) fortzusetzen ;-) Mehr Ausreden fallen mit gerade nicht ein.
Als das Romantische Schach bei den Schachfreunden wieder Mode wurde

Als das Romantische Schach bei den Schachfreunden wieder Mode wurde

Felix Lorenz
Dadurch, dass die Schachfreunde Wedel mittlerweile mit 4 Mannschaften an den Hamburger Mannschaftskämpfen teilnehmen, gibt es kaum einen Spielabend, an dem kein Mannschaftskampf stattfindet. Am 27.02. hatten aber alle frei. Und was macht der geneigte Schachfreund? Natürlich, er denkt sich wieder mal irgendein Turnier aus. In diesem Fall wurde es ein Thementurnier über 5 Runden im Schnellschach, das Thema: Königsgambit. Ich persönlich wollte zunächst gar nicht teilnehmen, da mir diese Eröffnung nur ab und zu mit Schwarz begegnet und ich ihr mit Weiß nie wirklich etwas abgewinnen konnte.
Stadtliga A: Wedel I verliert gegen Barmbek 3,5 zu 4,5

Stadtliga A: Wedel I verliert gegen Barmbek 3,5 zu 4,5

Norbert Reimann
Am vergangenen Dienstag besuchte uns die Erste von Barmbek um sich mit unserer Ersten am Brett auszutauschen. Wir haben leider auch dieses dritte Spiel in der Stadtliga verloren mit dem knappest möglichen Ergebnis 3,5 zu 4,5. Wir hatte aber wirklich eine Fülle von spannenden Partien und hätten es zum Schluss fast noch gedreht. Der Abend begann mit einem Großmeister-Remis von Henning am zweiten Brett, der sich in keiner Stimmung für einen echten Kampf am Brett fühlte.
Wedel IV zu Gast bei St. Pauli XI

Wedel IV zu Gast bei St. Pauli XI

Torsten Hinze, Felix Lorenz
Am 3. Spieltag ging es zur 11. von St. Pauli. Wir spielten im Vereinsheim am Stadion. Das Catering lief nur über den Ausschank der Vereinskneipe. Wir starteten in Wunschbesetzung. Das kürzeste Spiel machte Nico. Im 9. Zug gewann er einen Läufer und nach einem schönen Springerzug im 12. Zug die zweite Figur und kurz danach das Spiel. Er spielt im Moment mit einer Leichtigkeit und wird so ein Mitfavorit für die nächste Vereinsmeisterschaft.
Offenes Thementurnier Königsgambit am 27´ten Februar 2024 bei den Schachfreunden

Offenes Thementurnier Königsgambit am 27´ten Februar 2024 bei den Schachfreunden

Norbert Reimann
Wir Schachfreunde haben uns entschlossen am Dienstag, den 27´ten Februar noch ein kleines Thementurnier zu spielen. Und wir haben Königsgambit gewählt weil wir Spass haben wollen. Scharfe Stellungen mit Chancen für beide Seiten sind vorprogrammiert. Ich freue mich auf heiße Spiele. Jedermann und Jederfrau ist herzlich dazu eingeladen. Los geht es um 19:00 Uhr. Es sollen fünf Runden mit 20 Minuten Bedenkzeit pro Spieler gespielt werden. Mit dem Ende der Veranstaltung rechnen wir um ca.
Wedel III empfängt Königsspringer V

Wedel III empfängt Königsspringer V

Torsten Hinze
Königsspringer 5 trat mit zwei erfahrenen Spielern und zwei sehr jungen Nachwuchstalenten an. Aber jetzt der Reihe nach. An Brett 1 sah ich mich sofort in der Defensive und quälte mich durch das Spiel. Nachdem ich im Vorfeld, 15 Spiele von Patrick Schranz ( immer 1. d2-d4 ) nachspielte, erwartete ich es auch so. Eröffnung und Endspiel kann er und so blieb mir nur die goldene Mitte. Er befeuerte meinen König, während ich nach langer Verteidigung eine Mattkombi ansetzte.
Kreisliga B: Wedel II besiegt Altona II 4,5 : 3,5

Kreisliga B: Wedel II besiegt Altona II 4,5 : 3,5

Ralf Toepfer
In unserem ersten Heimspiel gegen Altona II gingen wir als Favoriten an den Start. Während wir mit einem DWZ-Schnitt von 1605 an die Bretter gingen, brachte es Altona II auf einen DWZ-Schnitt von 1471. Unsere Gewinnwahrscheinlichkeit lag damit bei 69%, was sich Ausgangs der Eröffnung allerdings nicht an den Brettern zeigte. An allen acht Brettern wurde hart gefightet. Der Ausgang der Begegnung war zu diesem Zeitpunkt völlig offen und – so viel sei vorweggenommen - sollte es auch bis zum Ende bleiben.
Wedel III zu Gast in Bergedorf

Wedel III zu Gast in Bergedorf

Torsten Hinze
Heute durften wir (Wedel 3 Ø DWZ 1276) nach Bergedorf (Ø DWZ 1572, also deutlich besser als unser Brett 1) fahren. Wie sich später zeigte, war die Anreise mit Bahn und Auto durch Sturm und Wind fast das Schwerste am heutigen Tag. Pünktlich zum Start der nervig tickenden Zeigeruhren trafen wir ein und starteten perfekt in unsere Spiele. Felix sagt immer, am Anfang steht alles auf Remis (Anm. d. R. Felix hat den Spruch irgendwo geklaut und würde ihn meistens eher so formulieren: “Am Anfang ist die Stellung immer ausgeglichen”, wobei auch das laut der heutigen Maschinen nicht ganz stimmt) und so sah es an allen 4 Brettern auch nach knapp 20 Zügen noch aus.